Gestaltungs-Spielraum

Kreativ leitet sich vom lateinischen creare ab und bedeutet u.a. (er)schaffen, hervorbringen. Beobachtet man Kinder, wird schnell klar, dass kreatives Potential, wohl von Geburt an, in uns angelegt ist. Denn es geht dabei nicht primär um das Erlernen künstlerischer Techniken, sondern um das eigene Erproben, Entdecken und Spielen, aber auch um den Ausdruck von Gefühlen und Emotionen.

Kreative Prozesse tragen wesentlich dazu bei, Erlebnisse zu verarbeiten und zu "verdauen" und damit eine gesunde Entwicklung zu fördern.

Kreative Menschen sind besser in der Lage, für ihre Probleme Lösungen zu finden und schwierige Situationen zu meistern, indem sie improvisieren und alte Denkmuster loslassen.

Sehr viele Menschen glauben, dass sie nicht kreativ sind. Zumeist ist dieses Potential verschüttet und muss, wie ein Schatz, (wieder)entdeckt und gehoben werden.

Neben Musik und Spiel, sind Malen, Gestalten und freies Schreiben ausgezeichnete Möglichkeiten, um der eigenen Kreativität wieder näher zu kommen.

Bei Interesse, hier zwei Artikel zum Thema Kreativität:

http://www.ihre-gesundheit.tv/medical-news/begeisterung-und-kreativitaet-sind-dunger-fuer%C2%B4s-gehirn/

https://www.diepresse.com/504884/kreativitat-begeisterung-formt-unser-hirn